Willkommen beim Niedersächsischen Chorverband

Förderprogramme

NEUSTART AMATEURMUSIK und IMPULS

BMCO Logo(12.11.2022)  In den beiden vom Bundesmusikverband Chor & Orchester betreuten Förderprogrammen NEUSTART AMATEURMUSIK und IMPULS (Förderung von Ensembles im ländlichen Bereich bzw. in Städten bis 35.000 EW) sind bis zum 31.12.2022 noch Förderungen möglich, da die von der Bundesregierung zur Verfügung gestellten Mittel bei weitem noch nicht ausgeschöpft sind.

Der Unterstützungsbedarf von Amateurmusikensembles, die unter den Folgen der Pandemie leiden, ist nach wie vor ungebrochen. Daher geht das Förderprogramm NEUSTART AMATEURMUSIK in eine weitere Antragsrunde und es können ab sofort Anträge für bis zu 20.000€ Unterstützung gestellt werden!

Das Förderprogramm IMPULS bietet ab sofort weitere Anreize, um Amateurmusikensembles wie Musikvereine, Chöre, Orchester sowie Kreisverbände nach der schwierigen Corona-Zeit bei der Wiederaufnahme von Proben- und Konzerttätigkeit dauerhaft zu unterstützen.

Die Einreichung von Förderanträgen für beide Programme ist bis zum 31. Dezember 2022 laufend möglich.

Weitere Informationen auf der Website des linkBundesmusikverbandes Chor & Orchester (BMCO).

webanzeige wolfgang

75 Jahre NC und 76 Jahre Landes Niedersachsen

DEMOKRATIE Singen – Die Gedanken sind frei

nclogo 75 3c web(15.03.2022)  Der Gründungstag des NC (bzw. seiner "Vorläuferin", der Landesgruppe Niedersachsen im Deutschen Allgemeinen Sängerbund) datiert auf den 1. Februar 1947. Das Land Niedersachsen wiederum hätte eigentlich bereits im November 2021 sein 75-jähriges gefeiert, allerdings fiel dieses Jubiläum der Coronapandemie zum Opfer.

Dieses Doppeljubiläum wurde in diesem Jahr mit mehreren Konzertveranstaltungen gefeiert. 13 Chöre folgten der Einladung und wagten in 6 Städten den Schritt, ihr künstlerisches Faible mit der politischen Note zu verflechten. hinterfragt wurden Themen wie „Was existiert an Liedgut, das gesellschaftlich relevante Themen transportiert?” „Welche bürgerschaftlichen Bewegungen haben in den vergangenen 75 Jahren eine neue, demokratische Prägung gegeben?” „Gibt es zur Friedensbewegung, zum Klimaschutz, zu Genderfragen Lieder, die das Aufbegehren der Zeit in Lyrik und Melodie formulierten?” Bei jeder Veranstaltung hat der sogenannte Demokratiechor (Vivid Voices unter der Leitung von Claudia Burghard) mit jeweils einem örtlichen Erwachsenenchor und einem Schulchor das musikalische Programm bestritten.

Am 22.06.2022 fand außerdem im Rahmen der CHORTAGE HANNOVER 2022 ein Festkonzert anlässlich des 75. Jubiläums des NC statt.

NC-Chorjugend

„Singen von Anfang an“ – Musikland Niedersachsen startet Sing-Offensive

(11.09.2021)  Um Eltern wieder mehr zum „Singen von Anfang an“ mit ihren Babys zu ermutigen, hat Musikland Niedersachsen ein neues Projekt entwickelt, zu dem auch die Publikation eines eigenen Liederbuchs gehört. Darin sind jetzt druckfrisch 15 Lieder in deutscher, arabischer und türkischer Sprache erschienen. Des Weiteren erhält das Buch Hinweise für das Singen mit Kindern.

Flankierend zum Liederbuch, das vor allem bei Kinderärzt*innen als Geschenk an Eltern übergeben werden soll, gibt es die Seite linkwww.singstart-niedersachsen.de. Dort sind die Lieder, Hörbeispiele und Tipps zum Singen mit den Allerkleinsten, sowie weiterführende Links zu finden.
 

NC-Chorjugend

Neue Förderangebote von AMJ und Deutscher Chorjugend

(11.09.2021)  Um die kulturelle Bildungsarbeit für Kinder- und Jugendliche weiterhin zu unterstützen, gibt es durch zahlreiche Initiativen die Möglichkeit Fördergelder zu beantragen. Informationen zu Themenschwerpunkten der Förderungen und den Antragsstellungsverfahren finden Sie

Transparenzregister

Erleichterungen für gemeinnützige Vereine

(11.06.2021)  Die seit 2017 bestehende Beitragspflicht für die Verwaltung des Transparenzregisters wird verändert. Der Deutsche Bundestag hat in seiner Sitzung am 10. Juni 2021 beschlossen, das umstrittene Transparenzregister anzupassen.

Die Anpassungen

Die rückwirkende Zahlungsaufforderung wird zwar nicht gestoppt, allerdings wurden folgende Änderungen beschlossen:

  • Für eine Übergangszeit bis 2023 soll es eine erleichterte Befreiung von der Zahlungspflicht geben.
  • Ab dem Jahr 2024 soll ein Antrag für die Gebührenbefreiung nicht mehr notwendig sein.

Der Bundesmusikverband Chor & Orchester (BMCO), sowie u.a. der Deutsche Olympische Sportbund, das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement und der Deutschen Kulturrat hatten sich für eine Vereinfachung der bürokratischen Regelungen im Kontext des Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz Geldwäsche (TraFinG) eingesetzt.

Zentrales Anliegen des Protests war, eine automatische Eintragung in das Transparenzregister und eine vereinfachte Gebührenbefreiung für die vielen gemeinnützigen Vereine im Bereich der Amateurmusik zu erwirken. Die errungene Lösung bedeutet für die ehrenamtlich und vereinsgetragene Amateurmusik eine große Entlastung.

Welche konkreten Folgen ergeben sich?

Für das Jahr 2024 ist die Umsetzung eines „Zuwendungsempfängerregisters“ geplant, welches die steuerbefreiten Vereinigungen auflisten soll. Ziel ist eine Verknüpfung von Registern und Finanzämtern. Der Freistellungsbescheid soll hier automatisch hinterlegt werden. Vereine werden dann automatisch ins Transparenzregister aufgenommen und müssen nur die sich ergebenden Änderungen kommunizieren. Außerdem trägt der Bund die Registergebühren für befreite gemeinnützige Vereine.

Für die Zeit bis zur Umsetzung eines Zuwendungsempfängerregisters konnten folgende Erleichterungen erzielt werden:

  • Es muss pro Verein noch eine einmalige Antragstellung auf Befreiung der Gebühren bis zum Jahr 2024 erfolgen, wobei es sich hier um eine vereinfachte Art der Antragsstellung handeln soll.
  • Die Vereine werden vom Bundesanzeiger Verlag angeschrieben und um Bestätigung der Gemeinnützigkeit gebeten, eine Übersendung von Nachweisen entfällt.

Durch den verbandsübergreifenden Protest an dem großen Aufwand für die Gebührenbefreiung konnte somit eine bürokratiearme Lösung geschaffen werden: Eine formlose Versicherung ersetzt den bis dato notwendigen Nachweis der Gemeinnützigkeit durch den Freistellungsbescheid.

www.frag-amu.de

Das neue Lexikon der Amateurmusik

frag amu(23.03.2021)  Wer Fragen zu Vereinsgründungen hat, zum Steuer- oder Urheberrecht hat, der fragt Amu – das schlaue Füchslein der Amateurmusik. Amu weiß alles, was nicht zur Musik selbst gehört, aber für das Amateurmusizieren wissenswert ist.

Bei linkfrag-amu.de gibt es bereits viele verschiedene Kategorien mit Artikeln. Weitere Artikel kommen laufend hinzu. In der Suchfunktion können Sie Suchbegriffe oder Ihre Frage an Amu eingeben. Amu wird Ihnen dazu passende Artikel vorschlagen.

Hinter frag-amu.de steht der Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V. (BMCO), der Dachverband der Amateurmusik in Deutschland. Zusätzlich werden die durch das Kompetenznetzwerk NEUSTART AMATEURMUSIK erarbeiteten Inhalte für die digitale Wissens- und Informationsvermittlung an die Basis zur Verfügung gestellt. Im Zuge der Corona-Pandemie beantwortet Amu verlässlich die aktuellen Fragestellungen, so dass ein Mehrwert für alle Musik-Ensembles entsteht.

Sämtliche Artikel wurden von Fachleuten geschrieben und werden regelmäßig aktualisiert und ergänzt. Nutzen Sie die Kommentarfunktion oder unser Kontaktformular, um Amu weitere Fragen zu stellen, Anregungen zu geben oder sich zusätzliche Artikel zu wünschen.

Die Programmierung von frag-amu.de wurde im Rahmen des Projekts „Die Verantwortlichen #Digital“ der Akademie für Ehrenamtlichkeit aus Mitteln des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat und der Robert-Bosch-Stiftung gefördert. Der Betrieb und die Redaktion der Plattform werden gefördert von der Beauftragten für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.