Aktuelles

Der Landesjugendchor Niedersachsen sucht dich!

(27.10.2022) Der Landesjugendchor Niedersachsen, kurz LJC, steht für die besten Nachwuchssänger*innen aus Niedersachsen, für herausragende Chorleiter*innen, für anspruchsvolle Chorwerke, interessante Kooperationen und für Spaß, Neugierde und Gemeinschaft. Du hast Lust, auf hohem Niveau zu proben und tolle Konzerte zu geben? Du möchtest neue Leute kennen lernen, die genauso gerne singen wie du? Dann bewirb dich jetzt für den Landesjugendchor Niedersachsen!

Der Landesjugendchor Niedersachsen ist ein Auswahlensemble für talentierte und erfahrene Chorsänger/innen im Alter zwischen 16 und 26 Jahren. Die Proben finden in mehrtägigen Projektphasen, hauptsächlich während der Schulferien und am Wochenende statt.

Das Probesingen für den Landesjugendchor Niedersachsen findet statt am: Sonntag, den 13.11.2022, ab 10:00 Uhr, in der Villa Seligmann in Hannover.

Weitere linkInformationen

linkAnmeldung

Stadt Hannover fördert die Chöre

(04.09.2022)  Wie in jedem Jahr können auch in 2022 Chöre, die in der Landeshauptstadt Hannover angesiedelt sind, über den NC einen Förderantrag stellen. Gefördert werden können z.B. Konzerte/Veranstaltungen, Chorleitungshonorare und Mietkosten, sowie Stimmbildungsmaßnahmen.

Der Förderantrag muss bis 31.10.2022 bei der Geschäftsstelle des NC eingehen.

arrowAntragsformular (interaktives PDF).

Weitere Informationen unter mailDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon 0511 7100832.

Rechtsschutzversicherung für nebenberufliche Chorleitungen

(12.07.2022)  Ab sofort bietet der Niedersächsische Chorverband über den Deutsche Chorverband gemeinsam mit der ARAG Allgemeine Versicherungs-AG einen zusätzlichen Rechtsschutz speziell für nebenberuflich tätige Chorleiterinnen und Chorleiter aus NC-Chören an.

Ausführliche Informationen dazu finden Sie im Innenteil der aktuellen Chorzeit-Ausgabe (Juli/August). Beigelegt in den Chorzeit-Exemplaren der Chorleitenden ist außerdem ein Flyer zum Angebot. Eine digitale Version des Flyers finden Sie im Anhang bzw. können Sie link hier herunterladen.

Was beinhaltet die Versicherung?

In Ergänzung zum linkRechtsschutz im Rahmen der Gruppenversicherung des Vereins, über welchen die Chorleitung dieselbe Absicherung wie jedes andere Vereinsmitglied hat, schützt die Zusatzversicherung die Chorleitung bei gerichtlichen Streitigkeiten zwischen Chorleitung und Chorverein. Für jährlich 15 € (Vertrag mit einem Ensemble) bzw. 30 € (bis zu fünf Verträge mit verschiedenen Ensembles) können sich Chorleitende zusätzlich absichern. Hierbei spielt es keine Rolle, ob vertraglich eine Aufwandsentschädigung zwischen Chorleitung und Verein vereinbart wurde oder die Chorleitung ehrenamtlich agiert.

Welchen Nutzen bietet die Zusatzversicherung nebenberuflich tätigen ChorleiterInnen konkret?

Im Falle einer rechtlichen Auseinandersetzung kommt die Versicherung unter anderem für die Vergütung eines eigenen Rechtsanwalts, Gerichtskosten sowie Reisekosten zum Gericht, Kosten für Schlichtungsverfahren, Sachverständigenkosten oder Anwalts- und Gerichtskosten des Gegners, falls diese laut Urteil vom Versicherungsnehmer zu tragen sind, auf. Dies alles gilt (mit einer Selbstbeteiligung von maximal 250 €) bis zu einem Höchstbetrag von 300.000 € pro Rechtsschutzfall. Da die Rechtsschutzversicherung nur bei rechtlichen Auseinandersetzungen vor deutschen Gerichten greift, muss der Wohnort der Chorleitung in Deutschland liegen. Die Staatsbürgerschaft spielt jedoch keine Rolle.

Um die Zusatzversicherung abzuschließen, füllen interessierte nebenberufliche Chorleiterinnen und Chorleiter von DCV-Chören bzw. Einzelmitglieder (z.B. von DCV oder CED) das entsprechende Formular aus, senden es an die linkDCV-Geschäftsstelle und treten so in den Gruppenvertrag zwischen DCV und ARAG ein. Es gilt dabei eine Wartezeit von drei Monaten nach Vertragsbeitritt. Das heißt, dass Streitigkeiten über den Chorleitervertrag noch nicht aktuell bestehen dürfen, sondern sich frühestens drei Monate nach Versicherungsbeginn anbahnen dürfen. Das Beitrittsformular und weitere Dokumente finden Sie auf der linkWebsite des DCV.

Hauptberuflich tätige Chorleitende berät die ARAG gerne individuell zu privaten Rechtsschutzlösungen und deren Konditionen.

Auch bei Fragen zum Versicherungsschutz oder für eine Beratung über Zusatzversicherungen wenden Sie sich bitte an:

ARAG Allgemeine Versicherungs-AG
ARAG Platz 1 · 40472 Düsseldorf
Telefon +49 211 963-3707
duesseldorf[at]arag-sport.de
linkwww.arag.de/chor

Deutscher Chorverband startet Initiative „Jahr der Chöre 2022“

logo jdc(15.02.2022)  Mit dem „Jahr der Chöre 2022“ startet der Deutsche Chorverband eine bundesweite Initiative, um öffentlich und kulturpolitisch Aufmerksamkeit für die Belange der Chorszene zu erzeugen. Christian Wulff, Präsident des Deutschen Chorverbands, betont: „Chöre schaffen die überall so dringend benötigten Orte, die Zusammenhalt und Gemeinschaft fördern. In Chören wird Demokratie und Integration gelebt. Einige Menschen, darunter auch manche PolitikerInnen, haben erst im Lockdown wirklich begriffen, wie wichtig Kultur und Kunst für jeden Einzelnen und unsere ganze Gesellschaft sind. Deshalb ist die Interessenvertretung für das Chorsingen und für die Amateurmusik insgesamt auf allen Ebenen, also vor Ort in den Kommunen, bei den Landesregierungen und auf Bundesebene, jetzt notwendiger denn je zuvor.“

Vor diesem Hintergrund sind alle Chöre, Vereine, Verbände und chormusikalischen Institutionen dazu aufgerufen, sich anzuschließen und ihre eigenen Aktivitäten im Jahr 2022 unter das Motto „Jahr der Chöre“ zu stellen. Gemeinsam soll dafür geworben werden, dass Chöre flächendeckend Unterstützung erfahren, die Nachwuchsarbeit nachhaltig gestärkt und so die Zukunft des Chorwesens gesichert werden kann.

Der Deutsche Chorverband selbst wird 2022 mit eigenen Großveranstaltungen wie dem Deutschen Chorfest, das vom 26. bis 29. Mai mit mehr als 350 angemeldeten Ensembles in Leipzig stattfindet, einer digitalen Chorlandkarte und weiteren Leuchtturmprojekten und Aktionen den Chören dabei eine größtmögliche Bühne bieten.

Weitere Informationen unter linkwww.jahr-der-choere.de.

NEUSTART AMATEURMUSIK

BMCO Logo(25.01.2022)  Das Förderprogramm NEUSTART AMATEURMUSIK startet im Jahr 2022 in die zweite Förderrunde. Von 10,88 Mio. € Gesamtvolumen stehen dafür aktuell 5 Mio. € an Wiedereinstiegshilfe bereit. Gefördert werden Projekte, die der durch die Corona-Pandemie massiv eingeschränkten Amateurmusik den musikalischen Neustart erleichtern.

Musikensembles können sich ab sofort wieder mit einem Projekt um eine Förderung von 2.000 bis max. 10.000 € bewerben. Gefördert werden Vorhaben, die in Pandemiezeiten ermutigend wirken. Im Bereich der Amateurmusik sollen soziale und musikalische Beziehungen reaktiviert und das ehrenamtliche Engagement gestärkt werden. Ziel der Projektförderung ist die Wiederbelebung der amateurmusikalischen Arbeit, insbesondere des Proben- und Konzertbetriebs, die durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie allesamt massiv gelitten haben.

Für die zweite Antragsrunde stehen rund 5 Mio. € zur Verfügung. Der Zeitraum der geplanten Projekte soll zwischen dem 15. März 2022 und dem 31. Dezember 2022 liegen. Bewerben können sich alle Amateurmusikensembles bzw. deren Träger, die in den Jahren 2018 und 2019 regelmäßig aktiv tätig waren. Es können nur juristische Personen gefördert werden. Ein pandemischer Bezug muss bestehen. Anträge können fortan laufend über das digitale Antragsformular und voraussichtlich bis zum 31.07.2022 gestellt werden.

Alle Informationen und Hilfestellungen zur Antragstellung bei NEUSTART AMATEURMUSIK finden Sie unter linkwww.bundesmusikverband.de/antragstellung. Hilfestellungen zur Projektförderung erhalten Sie zusätzlich telefonisch über unsere Antragshotline 030 60980781–35 (Telefonzeiten: Mo–Fr jeweils 10.00–13.00 Uhr, Mi 13.00–16.00 Uhr sowie Mo/Do 18.00–20.00 Uhr). Zusätzlich wird es digitale Informationsveranstaltungen zur Projektförderung geben. Sie werden Mittwoch, den 26.01.2022 und den 09.02.2022 jeweils um 17.30 Uhr stattfinden und können ohne vorherige Anmeldung über Zoom besucht werden.

NC fördert „Die Carusos”

die carusos(12.01.2018)  Die Initiative „Carusos! Jedem Kind seine Stimme” ist eine Qualitätsmarke des Deutschen Chorverbands für das kindgerechte Singen in Kindergärten und Kindertagesstätten. Gemeinsam mit seinen Mitstreitern möchte der Niedersächsische Chorverband daraufhin arbeiten, dass das Singen (wieder) ein selbstverständlicher Bestandteil im Alltag von Vorschuleinrichtungen wird.

Deswegen unterstützt der Niedersächsische Chorverband in jedem Jahr insgesamt 10 Kindergärten in Niedersachsen und übernimmt die Kosten für die Auszeichnung mit einem Betrag von 150 €. Interessenten melden sich unter mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .